go to english version

Mrs. Greenbird - Ehrlich, handgemacht und ein kleines bisschen schräg.

Glaubt man der Legende ist es dem letzten Willen einer alten Vogeldame geschuldet, dass sich die beiden Kölner von Mrs. Greenbird seid 2010 auf ihrem Marsch über die Bühnen von Nah und Fern befinden. Ihre Mission: Die Welt mit jedem Akkord ein kleines bisschen besser zu machen.

Über 200.000 Tonträger haben die beiden Vollblutmusiker bereits verkauft und sich obendrein einen Award für die beste Clubtour erspielt. Sogar Amerika wurde bereits erobert. In Nashville hat das Duo nicht nur ein zweites Album namens Postcards aufgenommen, sondern auch gleich ein Konzert vor ausverkauften Haus gespielt. Und auch Album Nummer Drei, wieder voll mit selbstgeschrieben Songs, der beiden Künstler, ist so gut wie fertig und wird bereits jetzt ausgiebig live präsentiert. Sarah und Steffen lieben all das, was heutzutage so unter „Americana“ subsumiert wird und alles dazwischen und drumherum. Sie bedienen sich der traditionellen Stile, doch schaffen daraus ihren ureigenen Sound, der schon für den einen oder anderen Ohrwurm sorgte. Mal verspielt, mal romantisch, mal verschroben, liegt ihre musikalische Wahrheit ganz präzise irgendwo zwischen Folk, Country und Pop. Alternativ darf man es auch finden, wenn man mag. Eine Prise Blues dann und wann sei nicht ausgeschlossen, so sagt man und wer Jazz findet, darf ihn gerne behalten.  Über alledem schwebt Sarahs kristallklare Stimme mit einem ganz speziellen, eigenwilligem Timbre und Steffen, der scheinbar eine komplette Band in seinen unzähligen Gitarren versteckt. Geschätzt werden die Beiden aber besonders für Ihre wundervollen zweistimmigen Gesangharmonien und Ihre liebenswerte, unverstellte Art.
Und doch kann man Mrs.Greenbird in keine Schublade stecken, man muss Sie einfach selbst erleben.

zurück zur Startseite